Osterferien mit dem Hund

Egal, wie du deine Osterferien verbringen möchtest – am schönsten ist es immer, wenn alle zusammen sind, und das betrifft auch den Hund. Zugegeben – bei Flugreisen, bei Party-Urlaub oder reinen Ski-Touren ist es besser, den Hund zuhause zu lassen. Doch warum nicht Urlaubsziele suchen, die Hund und Mensch gleichermaßen erfreuen?

Schneespaß mit dem Hund

Viele Hunde lieben es, im Schnee herumzutollen und sich darin zu wälzen. Wenn du einen reinen Skiurlaub planst, ist es natürlich schwierig, deinem Vierbeiner gerecht zu werden. Wenn du jedoch auch lange Schneespaziergänge oder auch Rodelfahrten planst, wird sich dein Hund freuen, dabei zu sein. Mittlerweile gibt es Hundehotels, in denen dein Hund allein im Zimmer bleiben kann oder sogar für eine Betreuung gesorgt ist.

Mit dem Hund am Meer

Egal, ob Nordsee, Ostsee oder Mittelmeer – auch hier wird sich dein Vierbeiner freuen, mit von der Partie zu sein. Wichtig ist jedoch, darauf zu achten, dass dein Hund auch tatsächlich mit an den Strand darf. An der Nordsee gibt es ausgewiesene Hundestrände, an der Ostsee gibt es noch mehr Optionen. Am Mittelmeer, z.B. in Italien, wurden mittlerweile ebenfalls mehrere Hundestrände ausgewiesen.

Das solltest du beachten

Wenn du mit deinem Hund verreist, solltest du dich im Vorfeld gut über die Regelungen informieren, die dich in deinem Urlaubsort erwarten. In einigen Regionen in Deutschland herrscht ganzjährige Leinenpflicht – das gilt beispielsweise auch an den Nordsee-Hundestränden in Schillig oder Norddeich. Dazu gilt in einigen Bundesländern eine Leinenpflicht aufgrund der Brut- und Setzzeit. In Bayern ist eine Leinenpflicht von der jeweiligen Gemeinde abhängig. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, deinen Hund im Frühling generell an der Leine zu führen, damit Hasen, Rehe und andere Wildtiere ihre Jungen möglichst ungestört aufziehen können.

Strenge Regeln im Ausland

Im Ausland gelten weitere Regeln, die oft noch strenger sind als in Deutschland. In ganz Italien herrscht beispielsweise eine verschärfte Leinenpflicht – die Leine darf dabei nicht länger als 1,5 Meter sein. Dazu musst du stets einen Maulkorb mit dir führen – dieser muss auf Verlangen vorgezeigt und angelegt werden, was jedoch in der Regel nur sehr selten vorkommt. Dazu gibt es oft Einschränkungen, dass Hunde nicht in Restaurants mitgenommen werden dürfen.

Fazit

Für Mensch und Hund ist es super, wenn die ganze Familie mit allen zwei- und vierbeinigen Mitgliedern gemeinsam in den Urlaub fahren kann. Es gibt gute Optionen, um in einem Strand-, Wander- oder Skiurlaub allen gerecht zu werden. Einschränkungen aufgrund von Leinenpflicht gibt es dazu auch in Deutschland.

Mehr lesen

Mit dem Hund auf die Zugspitze

Interessante Reiseziele mit dem Hund in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.