Hundenamen für Labrador und Labradoodle

Labrador Retriever zählen zu den beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Die großen, kräftigen Hunde gelten als ideale Familienhunde – kinderfreundlich und loyal. Die Rasse wurde gezüchtet, um dem Jäger erlegte Jagdbeute sowie gefangene Fische aus Netzen zu apportieren. Er hat deswegen auch in aller Regel einen Jagdtrieb, der nicht unterschätzt werden sollte. Dazu sind Retriever ausgesprochene Wasserhunde, die sich begeistert in jeden Tümpel stürzen. Legendär ist dazu der Ruf als „Staubsaugerhund“ – es soll nichts geben, was Labradore nicht verschlingen. Da dies gefährlich sein kann (zum Beispiel im Fall von ausgelegtem Rattengift oder Giftködern), sollte gerade bei Spaziergängen darauf geachtet werden, dass der Labrador nichts erwischt, das gefährlich sein kann. Der Vorteil: die Hunde sind nicht mäkelig, wenn es darum geht, Tabletten schlucken zu müssen.

Als Zuchtfaben sind schwarz, gelb (hellcreme bis fuchsrot) sowie schokoladenbraun anerkannt. Beliebt sind Namen, die zur jeweiligen Fellfarbe passen. Aber das ist natürlich kein Muss.

Hundenamen für Labrador-Rüden

  • Asgard
  • Chocolate
  • Coal
  • Major
  • Ludwig
  • Shadow
  • Foxy
  • Buddy
  • Air
  • Sammy
  • Champ
  • Merry
  • Jack
  • Charlie

Hundenamen für Labrador-Hündinnen

  • Vanilla
  • Henriette
  • Pearl
  • Aura
  • Juno
  • Phoebe
  • Sweety
  • Maggie
  • Sally
  • Melli
  • Tini
  • Cara
  • Luna
  • Emma

Hundenamen für deinen Labradoodle

Sehr beliebt, wenn auch nicht als Rasse anerkannt, sind sogenannte Labradoodle – dabei handelt es sich um einen Mischling aus Labrador und Pudel. Anders als die meisten anderen Hunderassen haben Pudel keinen Fellwechsel. Deswegen galten diese Hunde als besonders allergiker-freundlich. Dementsprechend versuchte ein findiger Züchter, den besonders familienfreundlichen und größeren Labrador mit Pudeln zu einer besonderen Allergiker-Rasse umzuformen. Da die meisten Menschen jedoch nicht auf Hundehaare, sondern auf Hundespeichel allergisch sind, war der Versuch ein Fehlschlag. Der Labradoodle wurde nie als eigene Rasse anerkannt. Dennoch handelt es sich um äußerst beliebte Hunde – gerade auch, weil sich das Gerücht des Anti-Allergiker-Hundes noch immer hartnäckig hält.

Meist sind Golden Doodle gelockt, weil sich das Locken-Gen dominant weitervererbt. Beliebt sind deswegen Namen wie:

  • Teddy
  • Wuschel
  • Curley
  • Knuddel
  • Knuffel

Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.