Katzen

Katzenhaltung – Fragen für Einsteiger

KatzeKatzen lassen sich nicht zähmen. Für sie ist der Mensch in erster Linie dafür da, um für Futter zu sorgen. Und manchmal ist es auch ganz angenehm, sich streicheln zu lassen. Der Mensch ist in den Augen der Katze also etwas wie ein Multifunktionsdosenöffner mit Streichelfunktion.

Doch auch Katzen können lernen, sich an bestimmte Regeln zu halten. Hierzu ist viel Konsequenz nötig. Aber so lernen besonders junge Stubentiger, dass sie nicht auf Schränke klettern sollen und dass das Aquarium nicht zum Angeln gedacht ist.

Eine Katze passt zu mir, wenn

  • wenn mir Kratzspuren in der Wohnung nichts ausmachen
  • wenn ich nicht gegen Katzen allergisch bin
  • wenn ich mit nächtlichen Ruhestörungen leben kann
  • wenn ich mich mit der Rolle des Multifunktionsdosenöffners mit Steichelfunktion anfreunden kann

Katzenhaltung – Sicherheit

Katzen haben viele Vorteile gegenüber anderen Haustieren. Sie sind nicht so schreckhaft wie Nager und entwickeln oft eine eigene Persönlichkeit. Diese ist oft auch abhängig von Rasse und Art der Zucht. Eine Bauernkatze beispielsweise wird unter Umständen nie so anhänglich wie eine behütet aufgewachsene Perserkatze.

Aber Katzen bleiben Raubtiere. Das weiß jeder, der versucht, Katzen mit anderen Haustieren zusammen zu halten. Das kann gut gehen – vor allem, wenn die Tiere von klein an mit anderen Tieren in Berührung kommen. Es besteht aber keine Garantie, dass der Goldfisch oder der Wellensittich nicht doch mal dran glauben muss. Deswegen ist es unabdingbar, die Wohnung – und gegebenenfalls die Bewohner – katzensicher zu machen.

Katzenhaltung – Hindernisse

Ein großes Problem stellt bei der Katze der Faktor da, dass viele menschen gegen die feinen Haare allergisch sind und mit heftigen Schnupfen oder Hautausschlag reagieren. Grundsätzlich reagieren Katzen-Allergiker stärker auf dunkle als auf helle Tiere. Leider ist es trotzdem nicht immer möglich, Katzen zu halten. Vom Vermieter droht hingegen keine Gefahr mehr – der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Katzen weder übermäßigen Lärm erzeugen noch Wohnungen über die Gebühr hinaus beschädigen können. Deswegen ist das Halten der Stubentiger in Mietwohnungen kein Problem mehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.