Zeckenbiss bei Hunden

Border Collie Welpe

Border Collie Welpe

Vorsicht vor dem Zeckenbiss beim Hund

Ein Zeckenbiss bei Hunden ist nicht zu unterschätzen. Jedes Jahr von neuem können die geliebten Vierbeiner von Zecken befallen werden, die nicht nur unangenehm sind, sondern auch schwerwiegende Krankheiten übertragen können. Der Zeckenbefall entsteht beim Spazieren gehen, da die Zecken sich auf Gräsern oder im Unterholz aufhalten und von dort aus auf den Hund übergehen. Gerade in den Frühsommermonaten, bis hin in den späten Herbst sollte der Hund nach jedem Spaziergang auf Zecken untersucht werden. Bei kurzem, hellem Fell sind die Zecken sehr leicht zu finden. Schwieriger wird die Suche nach Zecken bei dunklem, langem Fell.

Unterschiedliche Zeckenarten

Die Zecke gehört zur Gattung der Milben. Sie beißt sich im Wirt fest und ernährt sich ausschließlich von Blut. Es gibt ungefähr 850 unterschiedliche Arten von Zecken weltweit. In Deutschland sind es zwei Zeckenarten, die Hunden sehr zu schaffen machen können. Zum einen ist es der Holzbock, zum anderen die Auwaldzecke.

Was kann gegen Zeckenbefall unternommen werden?

In der Zeit von März bis Oktober sind die Zecken sehr aktiv und suchen sich ihre Wirte. Aber auch in den Wintermonaten ist ein Zeckenbiss bei Hunden möglich. Um Zeckenbefall zu verhindern, gibt es auf dem Markt unterschiedliche Präparate, die aber nicht den Anbiss verhindern. Dazu gehören beispielsweise die Spot-on-Präparate, die den Hunden zwischen die Schulterblätter geträufelt werden. Ein weiteres Präparat ist ein Zeckenspray auf biologischer Basis von Inuvet.

Wichtige Maßnahmen bei einem Zeckenbiss

Wenn Zeckenbefall festzustellen ist, sollte die Zecke so schnell wie möglich entfernt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Zecke vollständig entfernt wird, damit sich keine Entzündung bilden kann. Denn die Krankheitserreger, die der Holzbock überträgt, werden schon beim ersten Biss an den Körper des Hundes übertragen. Für die Zeckenentfernung gibt es spezielle Zangen, mit der die Zecke schnell und einfach entfernt werden kann. Werden diese Maßnahmen befolgt, wird der Zeckenbiss bei Ihrem Hund hoffentlich keine schwerwiegenden Folgen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.