Dackel

Dackel (auch Teckel oder Dachshund) sind liebenswerte Hausgenossen. Legendär ist der „Dackelblick“, mit dem die kleinen Jagdhunde Herrchen und Frauchen um den Finger wickeln. Dackel sind aber beileibe keine Schoßhündchen. Die mutigen Kerlchen wurden insbesondere für die Fuchs- und Dachsjagd gezüchtet. Ihre Aufgabe war es, in den Bau der Jagdbeute einzudringen und diese nach draußen und vor die Flinte des Jägers zu treiben. Wichtige Wesensmerkmale dafür sind großer Mut und ein starker eigener Kopf. Denn im dunklen Bau ist der Dackel ganz auf sich allein gestellt.

Der Dackel ist kein typischer Familienhund

Aufgrund dieser Eigenschaften ist der Dackel kein typischer Familienhund. Er benötigt eine feste Bezugsperson, der seinen Dackeldickkopf zurechtrückt, wenn der Hund über die Stränge zu schlagen droht. Darüber hinaus verfügen Dackel über einen starken Jagdtrieb. Egal, ob Maus, Reh oder Kaninchen – hat er einmal Witterung aufgenommen, ist der Dachshund kaum zu bremsen.  Zusätzlich haben Dachshunde oft ein durchaus ungesundes Selbstvertrauen und legen sich auch einmal mit Hunden an, die deutlich größer als sie selbst sind.
Wer jedoch Konsequenz, Zeit und Geduld mitbringt, wird einen treuen Freund und Begleiter fürs Leben finden. Denn auch ein Dackel kann der beste Freund des Menschen werden.

Aussehen und wesentliche Merkmale

Neben seinem Dickkopf sind vor allem die kurzen Beinchen und der lange Rücken typisch für Dachshunde. Diese Merkmale unterstützen die quirligen Hunde bei der Jagd auf Dachse oder auch Kaninchen. Allerdings sind sie aufgrund ihres Körperbaus anfällig für eine besondere Form des Bandscheibenvorfalls, der Dackellähme. Deswegen sollten Dachshunde möglichst wenig Treppen steigen.
Bei Dackeln werden drei Varietäten unterschieden: der normale Dachshund (Brustumfang über 35 cm), der kleinere Zwergdachshund (Brustumfang zwischen 30 und 35 cm)  sowie der noch einmal deutlich kleinere Kaninchen-Dachshund mit einem Brustumfang unter 30 cm. Bei allen drei Varietäten kommen die Fellvarianten Kurzhaar, Langhaar und Rauhaar vor. Dazu gibt es zahlreiche unterschiedliche Farbvariationen. Der Pflegeaufwand bei Dackeln hängt stark vom Felltyp ab. Insbesondere Kurzhaar- und Rauhaardackel sind jedoch sehr pflegeleicht.

Weitere Informationen