Hamster Verhalten

Dsungarischer Zwerghamster blickt wissend in die Kamera

Hamster verhalten sich alles andere als langweilig. Wer sich Zeit nimmt, die quirligen Nager zu beobachten, wird viel Spaß mit den kleinen Nagern haben. Grundsätzlich scheint sich beim Single Hamster alles um die Themen fressen und schlafen zu drehen. Wenn der Hamster sprechen könnte, wären das wohl seine wichtigsten Wörter: „Fressen“ und „weich“. Denn das Hamster Verhalten teilt sich hautpsächlich in die Bereiche Fressen, Schlafen und Sport auf.

Hamsterverhalten – Fressen

Hamster beriechen und belecken ihre Nahrung, um zu entscheiden, ob es sich essen lässt. Manchmal beißen sie aber auch auf Verdacht drauf los. Da kann es sich dann auch mal um einen Finger handeln, der versehentlich für einen großen Wurm gehalten wird. Die meisten Hamster gewöhnen sich aber sehr schnell daran, dass ab und zu eine Hand in den Käfig langt, um zu streicheln oder – viel wichtiger!! – zu füttern. Wer seinen Hamster nicht ständig nervt, wird auch nicht ständig gebissen. Mehr Infos: Hamster-Futter

Ein weiches Kuschelbett

Hamster liegen gerne weich. Deswegen schleppen sie alles, was nicht niet- und nagelfest ist, in ihre Schlafhöhle oder ihr Häuschen. Dabei kann es sich um Heu handeln – aber auch beispielsweise um Klopapier oder um seine Einstreu. Die wird oft gründlich durchgekaut, bevor es sich der Hamster darauf gemütlich macht. Hamster nutzen insbesondere Papier gerne als Sichtschutz und hängen diese – teilweise wie eine Art Gardine – vor die Türöffnung. Man möchte sich ja schließlich nicht im Schlaf begaffen lassen. Hamster entdecken oft schnell, dass unsere Kleidung ebenfalls sehr weich ist. Wie gerne würden sie ein Stück davon abbeißen und in ihr Häuschen schleppen…. Deswegen ist es sinnvoll, das Hamsterstreicheln nicht mit den besten Anziehsachen zu tun.

Hamster Verhalten – Bewegung

Hamster treiben auch gerne Sport. In der freien Wildbahn laufen sie oft in einer Nacht mehrere Kilometer auf der Suche nach Futter. Ein Hamsterlaufrad ist für den Käfig deswegen unverzichtbar. Auch ist es wichtig, dass der Hamsterkäfig groß genug ist, damit sich das Tierchen ausreichend austoben kann. Mehr Infos: Hamsterbeschäftigung

Nachtaktive und tagaktive Hamster

Während Goldhamster und Mittelhamster oft den ganzen Tag verschlafen und erst in der Abenddämmerung richtig munter werden, sind mache Zwerghamster auch am Tag immer wieder mal aktiv. Meist wechseln sich Schlaf- und Wachphasen ab. Oft verlässt der Zwerghamster tagsüber sein Häuschen, um zu prüfen, ob noch alles beim Alten ist oder ob zum Beispiel der Futternapf wieder gefüllt wurde. Einem kleinen Imbiss zwischendurch sind die kleinen Kerle eigentlich nie abgeneigt.