Welcher Hund passt zu mir?

Diese Fragen sollten Sie sich vor der Anschaffung eines Hundes stellen

Wer wünscht sich das nicht: Einen vierbeinigen Begleiter, der einen auf Schritt und Tritt verfolgt, der nicht von der Seite seines Herrchen weicht und den Alltag um so viel schöner macht? Bei über 200 Hunderassen allein in Deutschland ist es allerdings nicht einfach, den richtigen Hund zu finden, mit dem man sein Leben teilen möchte.  Denn schließlich muss ein Hund zu einem passen, zum eigenen Lebensstil und auch zum Umfeld. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Kriterien Sie bei der Anschaffung eines Hundes berücksichtigen sollten, damit die Partnerschaft mit dem Hund von längerer Dauer ist als die durchschnittliche deutsche Ehe. Ein Rat vorweg: Lassen Sie sich nicht ausschließlich von aktuellen Moden leiten.

Den richtigen Hund finden

Nicht alle Menschen können miteinander. Dasselbe gilt auch für die Beziehung zwischen Mensch und Hund: Nicht jede Rasse passt zu jedem Menschen. Insbesondere nachfolgende Fragen sollte man sich daher in einem ruhigen Moment durch den Kopf gehen lassen und ehrlich beantworten:

Erfahrung: Besitzen Sie Erfahrung mit Hunden?
Kinder: Haben Sie Kinder in Ihrem Haushalt? Wie alt sind diese?
Finanzen: Können Sie sich einen Hund auch wirklich leisten? Neben den Kosten für den Kauf müssen auch noch Kosten für Tierarztbesuche, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Hundefutter, Pflege, Spielzeug, Hundeschule in die Überlegungen mit einkalkuliert werden
Temperament: Welches Temperament soll der Hund haben? Ruhig, mittel, aktiv?
Platz: Wohnen Sie in der Stadt oder auf dem Land? Wie viel Auslauf können Sie dem Hund bieten? Haben Sie eine große oder kleine Wohnung bzw. sogar ein eigenes Haus? Besitzen Sie einen Garten, in dem der Hund herumtollen kann? Wie groß ist Ihr Auto, um Ihren vierbeinigen Freund zu einem wichtigen Tierarzt-Termin fahren zu können oder in den Urlaub mitzunehmen?
Umgang: Wie viele Personen können sich bei Ihnen um den Hund kümmern? Wie lange wäre er täglich alleine? Wer ist für Ausbildung und Erziehung zuständig? Wer geht mit Bello regelmäßig Gassi? Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass diese Person dem Hund auch körperlich  Paroli bieten kann.
Zeit: Hunde sind soziale Wesen und auf die Beziehung zum Menschen angewiesen. Haben Sie viel Zeit, sich mit Ihrem Hund zu beschäftigen, ihn zu pflegen und zu erziehen?
Aufgabe: Last but not least – welche Aufgabe soll Ihr Hund erfüllen? Soll es ein aufmerksamer Wachhund sein, ein treuer Begleithund, ein ausgebildeter Rettungshund oder ein gemütlicher Familienhund? Diese Frage können nur Sie beantworten.

Wenn Sie sich bei der Frage „Welcher Hund passt zu mir?“ unsicher sind, fertigen Sie einfach eine Liste an. Notieren Sie Ihre persönlichen Eigenschaften und diejenigen Ihres Wunschhundes auf einem Stück Papier. Damit können Sie dann zu einem Hundetrainer gehen und sich professionell beraten lassen. Hilfe bieten auch sogenannte Hundefinder im Internet, wie zum Beispiel auf Hundeland.

Weitere Informationen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.