Hundegeschirr Vorteile

Einen Hund zu haben bedeutet viel Verantwortung zu übernehmen. Einer Katze oder einem Hund muss es nicht nur gut gehen, das Tier sollte auch artgerecht gehalten und geführt werden. Doch viele Entscheidungen treffen Tierhalter automatisch, ohne sich großartige Gedanken zu machen. Mitunter kann das zu fatalen Folgen führen, beispielsweise wenn es um die Frage „Leine oder Geschirr“ beim Hund geht. Wie selbstverständlich kaufen frisch gebackene Hundebesitzer ein Halsband mit entsprechender Leine. Ein Hundegeschirr bietet jedoch deutliche Vorteile. Denn es besteht aus mehreren Riemen, die schonend am Brustkörper des Hundes befestigt werden – und nicht einzig und allein am Hals.

Ein Hundegeschirr tut dem Hund (körperlich) gut

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Geschirr für den treuen Vierbeiner von Vorteil ist. Einen wesentlichen Faktor macht die Gesundheit des Tieres aus. So werden mit einem Geschirr Halswirbelsäule und -muskulatur ebenso wie der Kehlkopf des Tieres geschont. Der Druck, der beim Zug auf die Leine ausgeübt wird, wird gleichmäßiger verteilt und liegt nicht mehr nur auf dem Hals des Tieres. Das führt dazu, dass der Hund weniger häufig an Erkrankungen in diesem Bereich leidet. Darüber hinaus kann er sein Kommunikationsorgan frei einsetzen und sich ungestört bewegen. Je nach Intensität des Ziehens an der Leine hätte dies bei einem Halsband auch Auswirkungen auf die Psyche des Hundes, was keinesfalls zu wünschen wäre.

Den Sicherheitsaspekt nicht vergessen!

Wer seinem Hund nicht nur etwas Gutes tun möchte, und ihm den Druck vom Hals nehmen will, sondern ihn auch zu schützen versucht, sollte erst recht zum Geschirr greifen. Vor allem in Gefahrensituationen ist ein Geschirr ein echter Lebensretter für Hunde. Ob das Tier an einem Steilhang herunter rutscht oder unkontrolliert auf die Straße rennt: Aus einem Geschirr rutscht der Hund, sofern es korrekt angepasst wurde, nicht heraus und der Hundeführer kann das Tier problemlos „festhalten“.

Was muss ein gutes Geschirr mitbringen?

Damit ein Geschirr für den Hund die oben genannten Vorteile bringt, sollte es gewisse Voraussetzungen erfüllen. Hierzu zählt ein weiches Material, das auf dem Fell nicht scheuert oder Reizungen hervorruft, sowie stabile Schnallen und Riemen, die auch starkem Druck standhalten. Weiterhin bringt ein langer Steg Vorteile mit sich, denn das Geschirr ist unter den Achseln nicht zu knapp, so dass es scheuern könnte. Im Idealfall verfügt ein Hundegeschirr über verstellbare Riemen, so dass es immer individuell angepasst werden kann – auch dann, wenn das Tier wächst oder sich das Gewicht verändert. Ein solches Geschirr kann man hier kaufen – in unterschiedlichen Ausführungen, beispielsweise mit Rucksack. Je nach Modell gilt es etwas tiefer in die Tasche zu greifen, doch sollten die Vorteile des Geschirrs den Preis für selbiges überwiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.