Hamster-Futter

Dsungarischer Zwerghamster beim Fressen

Ein besonderer Leckerbissen

Das richtige Hamsterfutter besteht aus pflanzlichen und tierischen Stoffen. Vieles gibt es fertig zu kaufen, anderes kann selbst zusammengestellt oder gepflückt werden. Die Grundregel dabei lautet: Niemals Nahrungsmittel vom Tisch verfüttern!

In der Regel enthält Hamster-Fertigfutter schon ausreichend Körner. Wichtig ist, darauf zu achten, dass kein Zucker enthalten ist – weder Fruktose noch Glukose. Sonst wird der Hamster schnell übergewichtig. Zum Hamsterfutter gehören täglich Heu sowie frisches Gemüse. Auch tierisches Eiweiß ist wichtig.

Grundnahrungsmittel Heu

Das wichtigste für Hamster ist frisches Heu. Der hamster knabbert nicht nur gerne daran, sondern schleppt es auch in sein Häuschen. Viele Hamser schlafen auch gerne in einem Heuberg und ziehen dieses teilweise sogar ihrem Schlafhäuschen vor.

Tierisches Eiweiß

Der Anteil von tierischem Eiweiß darf insbesondere bei Zwerghamstern bis zu 50 Prozent betragen. Angebot werden darf beispielsweise Joghurt und Quark. Das fressen die kleinen Kerlchen oft direkt vom Löffel – oder auch vom Finger. Möglich ist auch rohes Hähnchen oder rohes Hackfleisch – aber nicht zu viel. Mehlwürmer werden ebenfalls gerne genommen. Von diesen fetten leckerbissen sollten Hamster allerdings höchstens einmal pro Woche einen bekommen – was schwierig sein kann, da Zoohandlungen die Mehlwürmer nicht einzeln verkaufen und man eine Schachtel voller Gewimmel zu Hause hat.

Überblick: Futter mit tierischem Eiweiß

  • Joghurt
  • Quark
  • mageres, rohes Hackfleisch
  • rohes Hähnchen
  • rohes Garnelen- und Krabbenfleich
  • Mehlwürmer

Die meisten Fertigfuttermischungen enthalten tierisches Eiweiß – allerdings oft in sehr geringen Anteilen. Deswegen ist es sinnvoll, zumindest Joghurt zuzufüttern.

Hamster-Müsli

Auch Körnerfutter sollte im Hamsterfutternapf nicht fehlen. Dazu gehören Weize. und Haferkörnergenauso wie Hirse oder Buchweizen. Bei Zwerghamstern kann das Futter auch mit Wellensittich-Samen und Hirse gestreckt werden.

Überblick über ein mögliches Hamstermüsli:

  • Haferflocken
  • Haferkörner
  • Reisflocken
  • Weizenkörner
  • Maiskörner (ungekocht)
  • Kolbenhirse

Grünfutter

Neben tierischen Produkten sind natürlich auch pflanzliche Bestandteile wesentlich.  Besonders frisches Heu spielt hier eine wesentliche Rolle. Es darf auch ruhig etwas mehr sein – Hamster verstekcen sich gerne in Heubergen. Im Sommer darf alles verfüttert werden, was der Garten hergibt: Kräuter, Löwenzahn, frisches Gras… Wichtig ist, dass das Futter nicht belastet ist.

Übersicht: Grünfutter

  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Basilikum
  • Löwenzahn
  • Gras

Gemüse

Dsungarischer Zwerghamster frisst Tomate

Dsungarischer Zwerghamster frisst Tomate

Auch beim Gemüse können Hamsterfreunde aus dem vollen schöpfen – beliebt sind beispielsweise Gurken, Möhren oder Paprika. Gemüse gehört täglich ins Hamsterfutter

Übersicht: Gemüse

  • Paprika
  • Möhren
  • Gurke
  • Tomaten
  • Rote Beete
  • Mais
  • Zucchini
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Brokkoli
  • Kürbis

Hinweis: wenn Ihr Hamster viel rotes Gemüse wie Möhren oder Tomaten frisst, kann es passieren, dass sich Urin und Fell rötlich verfärben. Das ist für den Hamster aber nicht weiter schädlich.

Obst

Dsungarischer Zwerghamster frisst ein Apfelstückchen

Ein seltener Leckerbissen

Viele Hamster lieben Obst über alles. Dazu gehören besonders Äpfel – aber auch viele Beeren werden gerne genommen. Da Obst viel Fruchtzucker enthält, ist es nicht sinnvoll, Hamstern täglich Obst anzubieten.

Übersicht: Obst für Hamster

  • Äpfel
  • Birnen
  • Bananen
  • Kiwi
  • Erdbeeren
  • Pflaumen
  • Melonen
  • Pfirsiche
  • Mango
  • Trauben

Achtung – Diabetes!

Campbell-Hamster und Dsungarische Zwerghamster, die oft mit Campbell-Hamstern gekreuzt wurden, können von Obst sogar Diabetes bekommen. Deswegen sollten besonders diese Rassen auf Obst weitestgehend verzichten. Auch andere hamsterrassen können bei übermäßig viel Obst Diabetes bekommen.

 

Dsungarischer Zwerghamster beim Trinken

Dsungarischer Zwerghamster beim Trinken

Frisches Wasser

Selbstverständlich brauchen Hamster jeden Tag frisches Wasser. Dieses kann aus einer Flasche angeboten werden. Möglich ist auch ein flacher Wassernapf. Wichtig ist jedoch, dass der hamster weder seine Einstreu nass macht noch darin ein (unfreiwilliges) Bad nimmt.

Weitere Informationen rund um Hamster